Alle Beiträge von vassolution

Chinesisches Horoskop für September 2012

Der Sommer sagt Adieu …

Im September packt der Sommer langsam seine Siebensachen und überlässt nach und nach dem nahenden Herbst das Terrain. Da es jetzt nicht mehr ganz so heiß und die Wetterlage dennoch ausgesprochen stabil ist, sind die Freizeitaktivitäten in der Natur weniger anstrengend und umso attraktiver! Und was hält der Monat eigentlich für die zwölf chinesischen Sternzeichen bereit? Dem chinesischen Horoskop lässt sich entnehmen, dass die Ratte nicht zu großspurig auftreten sollte und der Büffel ruhig etwas mehr Selbstbewusstsein an den Tag legen könnte, während der Tiger nicht zu starrsinnig sein darf. Die Katze/der Hase sollte jetzt mehr auf die Wahl der Worte achten, der Drache darf keine voreiligen Schlüsse ziehen und die Schlange muss einfach mehr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben! Das Pferd sollte nun mehr Ordnung in seine Tätigkeitsbereiche bringen, die Ziege wird ihre Finanzen im Auge behalten müssen und der Affe sollte bei seinen Aufgaben mehr Sorgfalt walten lassen. Auch der Hahn muss sich jetzt etwas mehr ins Zeug legen, der Hund darf sich über einen besonderen Einfallsreichtum freuen und das Schwein könnte seinem Dasein eine ganz neue und spannende Wendung geben.

RATTE

Mit dem nahenden Herbst verfliegt auch allmählich die Urlaubsstimmung und der Ernst des Lebens fängt wieder an. Das heißt, dass eine ganze Menge an Herausforderungen auf Sie zukommt, denen Sie die nötige Aufmerksamkeit schenken sollten. Die Zeiten, als sich alles quasi im Vorübergehen erledigen ließ, dürften nun vorbei sein. Da hat es auch keinen Sinn, wenn Sie so tun, als ob Sie auch jetzt alles mit Links schaffen könnten! Versuchen Sie nicht, den Vorgesetzten und der Kollegenschaft etwas vorzumachen, sondern krempeln Sie die Ärmel hoch, legen Sie sich in gebotenem Maße ins Zeug und übersehen Sie dabei keine wichtigen Details! Sie verfügen jetzt über einen guten Instinkt für originelle Lösungen und lukrative Geschäfte, sodass Sie sicher so manchen Treffer landen können! Im Privatleben sollten Sie sich auf keine unnötigen Kontroversen einlassen, denn das zehrt nur an Ihren Kräften! Nützen Sie Ihren Charme und Ihren Humor, um strittige Punkte auf ruhige und friedliche Art zu klären!

BÜFFEL

Stellen Sie jetzt Ihr Licht nicht unter den Scheffel! Sie verfügen zurzeit über ein überdurchschnittliches Maß an Kreativität und Einsatzbereitschaft und können erstaunliche Leistungen vollbringen. Sie brauchen auch nicht davor zurückzuscheuen, auf Ihre Erfolge hinzuweisen, denn nur so wird man diese in der Chefetage bemerken – und nur so können Sie wertvolle Punkte sammeln und vielleicht sogar die nächste Sprosse auf der Karriereleiter erklimmen! Werden Sie aber nicht überheblich und halten Sie sich mit Kritik an Kollegen oder Kolleginnen zurück, die sich gerade nicht in Topform befinden: Bleiben Sie fair, denn auch Sie werden wieder schwächere Phasen haben und wollen dann auch nicht, dass man an Ihnen herumnörgelt! In Ihrem Privatleben sollten Sie Ihre Qualitäten nicht zu sehr betonen, denn das würde selbstgefällig auf Ihren Partner oder Ihre Partnerin wirken. Halten Sie sich auch mit unnötigen Ausgaben zurück und legen Sie sich ein finanzielles Kissen für schlechtere Tage an!

TIGER

Diplomatisches Fingerspitzengefühl gehört leider nicht zu den Stärken des impulsiven Tigers. Umso wichtiger wäre es in diesem Monat, nicht mit dem Kopf durch die Wand zu wollen und seinen Willen nicht um jeden Preis durchzusetzen! Wenn Ihre beruflichen Vorstellungen nicht von der Mehrheit Ihrer Kollegen und Kolleginnen geteilt werden, dann wäre es besser für Sie, eine Nacht darüberzuschlafen und sich zu überlegen, ob nicht auch die anderen Recht haben könnten. Suchen Sie einen Kompromiss, der für alle Seiten akzeptabel ist, und setzen Sie auf Konsens statt auf Konfrontation! Wenn Sie auf die Argumente der anderen hören, kann das nur von Vorteil für Sie sein, denn es wäre leicht möglich, dass Sie wichtige Einzelheiten übersehen haben! Sollte Ihnen Ihre Partnerschaft ein wenig zu oberflächlich erscheinen, dann wäre es an Ihnen, für mehr Tiefgang zu sorgen: Sprechen Sie hin und wieder auch Themen an, die Ihnen am Herzen liegen und für das Miteinander von großer Bedeutung sind!

KATZE/HASE

Lehnen Sie sich in diesem September nicht zu weit aus dem Fenster, wenn bei der Arbeit dicke Luft herrscht! Bei Konflikten im Kollegenkreis wäre es besser, sich herauszuhalten und zunächst ein detailliertes Bild von den unterschiedlichen Positionen und dem tatsächlichen Sachverhalt zu machen, statt sich blindlings auf die eine oder andere Seite zu schlagen! Falls es zu Unstimmigkeiten mit Vorgesetzten kommen sollte, ist ebenfalls ein wenig Zurückhaltung angebracht: Werden Sie bloß nicht emotionell, sondern bewahren Sie Ruhe und bleiben Sie bei Ihren Argumentationen stets sachlich: Mit dieser Taktik können Sie Ihren Chef möglicherweise von Ihrer Sichtweise überzeugen. Halten Sie sich auch im Privatleben mit Diskussionen zurück! Oft sind es Lappalien, die zwar für Unmut sorgen, aber bei näherer Betrachtung eigentlich ziemlich lächerlich sind: Statt aus einer Mücke einen Elefanten zu machen, wäre es sinnvoll, sich zu überlegen, ob die Angelegenheit auch wirklich der Rede wert ist …

DRACHE

Der Drache läuft in diesem Monat Gefahr, sich nur allzu leicht in die Irre führen zu lassen. Oftmals trügt der Schein und viele Dinge wirken auf den ersten Blick anders, als sie bei näherer Betrachtung tatsächlich sind. Daher lohnt es sich, besser zweimal hinzusehen, um sich ein genaues Bild von den wirklichen Gegebenheiten zu machen! Das schützt Sie davor, allzu sorglos an Ihre berufliche Aufgaben heranzugehen, die sich im Laufe der Zeit als wesentlich kniffliger erweisen könnten, als Sie das anfangs vermutet hätten. Nur, wenn Sie wissen, was Sache ist, können Sie sich entsprechend vorbereiten und die richtige Strategie wählen. Positives Denken ist ja eine feine Sache, doch der Grat zwischen Optimismus und Leichtsinn kann gerade in diesem September ziemlich schmal sein! Auch in privater Hinsicht lohnt es sich, das Gefühlsleben des Partners oder der Partnerin genauer unter die Lupe zu nehmen: Versuchen Sie, die Sichtweise des Gegenübers zu verstehen und entsprechend zu handeln!

SCHLANGE

Der September kann ein sehr guter Monat für Sie werden – wenn Sie einen entsprechenden Beitrag leisten! Es wird wohl nicht reichen, einfach Dienst nach Vorschrift zu machen und im stillen Kämmerlein seinen Verpflichtungen nachzukommen: Sie müssen sich jetzt deutlicher positionieren und Ihre Leistungen auch ins rechte Licht rücken! Versuchen Sie, Ihre Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen zu erfüllen, tragen Sie aber auch Sorge, dass Ihre Arbeit nicht unbemerkt bleibt! Verschwenden Sie dabei nicht zu viel Zeit auf unnötige Details, sondern bemühen Sie sich in erster Linie um ein vernünftiges Verhältnis aus Aufwand und Nutzen, denn nur so werden Ihre Anstrengungen auch die verdiente Anerkennung erhalten! Was Ihr Privatleben betrifft, so sollten Sie jetzt versuchen, etwas mehr Farbe in den grauen Beziehungsalltag zu bringen. Sie müssen ja keine Unsummen ausgeben, um Ihre Partnerschaft ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten: Nützen Sie Ihre Kreativität und Ihren Ideenreichtum!

PFERD

Es könnte leicht sein, dass Sie sich im Beruf abmühen und dennoch nicht jene Fortschritte machen, die Sie erwarten. Keine Angst: Das liegt allem Anschein nach nicht daran, dass Sie nicht über die nötige Leistungsfähigkeit verfügen würden, sondern hängt vielmehr damit zusammen, dass Sie etwas unorganisiert ans Werk gehen! Der Zeitpunkt wäre günstig, etwas mehr Ordnung und Systematik in Ihren Tätigkeitsbereich zu bringen. Schaffen Sie sich einen Überblick über die nötigen Erledigungen und legen Sie sich einen Plan zurecht, der es Ihnen gestattet, die einzelnen Maßnahmen Schritt für Schritt in Angriff zu nehmen: Das macht die Arbeit effizienter und damit auch weniger mühselig! Ihrer Beziehung würde es wiederum guttun, wenn Sie etwas mehr auf die Bedürfnisse Ihres Partners oder Ihrer Partnerin eingehen könnten, statt schwelende Konflikte einfach unter den Teppich kehren zu wollen: Sprechen Sie sich in aller Ruhe aus, denn Kompromisse lassen sich zurzeit besonders leicht erzielen!

ZIEGE

Das Leben wäre ja so schön, hätte man immer genug Geld! Leider sind nur die wenigsten Menschen mit diesem Privileg ausgestattet – der Rest muss mit dem auskommen, was er hat. Das gilt jetzt besonders für die Ziege: Verlieren Sie nicht den Überblick über Ihren Kontostand, sondern machen Sie sich ein Bild von Ihrer aktuellen Finanzlage und rechnen Sie sich aus, wie viel Sie ausgeben können! Gehen Sie dabei aber nicht ans Limit und investieren Sie Ihr Geld nicht in unnötigen Schnickschnack, sondern sehen Sie zu, dass Sie sich einen Notgroschen zurückbehalten! Bei der Arbeit ist ebenfalls Rationalisierung angesagt: Verschwenden Sie nicht zu viel Zeit mit unwichtigen Kleinigkeiten, sondern behalten Sie das Große und Ganze im Auge, denn nur so können Sie ein vernünftiges Verhältnis aus Aufwand und Nutzen erzielen! Genau dieses Verhältnis spielt nun auch im Privatleben eine große Rolle: Sehen Sie zu, dass Sie in der Partnerschaft nicht immer nur geben, sondern hin und wieder auch nehmen!

AFFE

Der Affe gilt als sehr kreativer Mensch, der über einen beneidenswerten Ideenreichtum verfügt. Diese Eigenschaft erleichtert Ihnen so manches Vorhaben, kommt aber nur dann so richtig zur Geltung, wenn Ihre Einfälle auch entsprechend in die Tat umgesetzt werden. Der grandioseste Geistesblitz nützt nichts, wenn Sie nur halbherzig und ohne die nötige Sorgfalt ans Werk gehen! Reißen Sie sich in diesem September ein wenig zusammen und bemühen Sie sich, genauer zu arbeiten und auch auf Details und versteckte Hürden zu achten: Nur auf diese Weise vermeiden Sie unnötige Fehler und gewährleisten, dass Ihre Maßnahmen auch von Erfolg gekrönt sind! Überstürzen Sie auch keine wichtigen Entscheidungen, sondern nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um die Vor- und Nachteile gegeneinander abzuwägen! Etwas mehr Sorgfalt könnte auch im Privatleben nicht schaden: Wenn Sie Ihre Partnerschaft als selbstverständlich erachten, verlernen Sie, die schönen Seiten der Beziehung zu erkennen und zu schätzen!

HAHN

So einfach wie im Vormonat wird es für den Hahn jetzt wohl nicht werden! Es wartet so manche Hürde auf Sie und es dürfte einiger Anstrengung bedürfen, wenn Sie diese nehmen wollen. Wer im Beruf vorankommen möchte, sollte sich jetzt von seiner besten Seite zeigen und ein überdurchschnittliches Maß an Einsatzbereitschaft an den Tag legen. Gehen Sie gezielt und sorgfältig an Ihre Aufgaben heran und erledigen Sie diese dennoch möglichst zügig! Gelingt dies, dann bringt es Ihnen in der Chefetage wertvolle Pluspunkte für Ihre weitere Karriere ein. Was die Freizeit betrifft, so sollten Sie jetzt nicht zu verschwenderisch mit Ihren finanziellen Reserven umgehen: Überlegen Sie genau, welche Anschaffungen nötig sind und worauf Sie getrost verzichten können! Vernachlässigen Sie angesichts der beruflichen Herausforderungen aber nicht Ihren Liebling, sondern erklären Sie ihm Ihre aktuelle Situation und versuchen Sie, sich dennoch die Zeit für die eine oder andere gemeinsame Stunde zu nehmen!

HUND

Dank einer Extraportion Kreativität sind Sie in diesem Monat in der Lage, Ihre beruflichen Aufgaben tadellos zu erfüllen. Ihr aktueller Einfallsreichtum ermöglicht es Ihnen sogar, Projekte in Angriff zu nehmen, die Ihnen für gewöhnlich zu knifflig erscheinen und entsprechendes Unbehagen bereiten. Wenn Sie sich aber bereiterklären, auch diese undankbaren Arbeiten zu übernehmen, wird man das nicht nur im Kollegenkreis, sondern auch aufseiten Ihrer Vorgesetzten zu schätzen wissen. Vergessen Sie jedoch nicht, auf Ihre Leistungen auch entsprechend hinzuweisen: Wenn Sie alles still und heimlich erledigen, wird niemand darauf aufmerksam! Ihr Ideenreichtum dürfte Ihnen im September auch in der Partnerschaft zugutekommen: Sollte es offene Fragen oder schwelende Konflikte geben, so dürfte es Ihnen jetzt nicht schwerfallen, in einem sachlichen und dennoch freundlichen Gespräch eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden und für mehr Harmonie in der Beziehung zu sorgen.

SCHWEIN

Wenn Sie schon seit Längerem das Gefühl haben, Ihr Leben ziehe an Ihnen vorbei, ohne dass Sie etwas davon haben, dann dürfen Sie sich auf den September freuen! Sie verfügen jetzt über ein besonders hohes Maß an Zuversicht und Tatendrang – und das sorgt dafür, dass das nicht sonderlich wagemutige Schwein den Schritt in einen neuen Lebensabschnitt wagen könnte! Vielleicht fragen Sie endlich um eine Beförderung oder sehen sich gar nach einem neuen Job um? Stürzen Sie sich allerdings in kein finanzielles Abenteuer: Wer sich bei fragwürdigen Investitionen zu weit aus dem Fenster lehnt, wird wohl enttäuscht! Leben Sie auch nicht auf zu großem Fuß, denn ein finanzielles Kissen verschafft Ihnen einen größeren beruflichen Spielraum und lässt Sie ruhiger schlafen! Die aktuelle Aufbruchsstimmung macht sich auch im Privatleben bemerkbar, denn jetzt sollte es ein Leichtes für Sie sein, mit ein paar einfachen und dennoch kreativen Maßnahmen für mehr Schwung in der Partnerschaft zu sorgen!

Chinesisches Jahreshoroskop 2011

Das Jahr des Hasen bzw. der Katze

Die Zeit vergeht in Windeseile! Eben noch ließen wir uns im Urlaub die wärmende Sommersonne ins Gesicht scheinen – und schon ist man mit dem feuchtkalten herbstlichen Schmuddelwetter konfrontiert. Das ist auch ein untrügliches Indiz dafür, dass sich der Jahresreigen allmählich seinem Ende zuneigt und 2011 vor der Tür steht. Während bei uns in der westlichen Welt das neue Jahr bekanntlich am 1. Januar beginnt, fällt der Jahresbeginn im traditionellen chinesischen Kalender im Jahr 2011 auf den 3. Februar. Somit stehen die ersten fünf Wochen des neuen Jahres noch im Zeichen des Tigers und erst dann beginnt das Jahr des Hasen bzw. der Katze, um genauer zu sein: des Metall-Hasen bzw. der Metall-Katze. Was bedeutet dies nun für jeden Einzelnen von uns? Während der kraftstrotzende Tiger die meisten von uns in den vergangenen Monaten ziemlich gefordert haben dürfte und dies auch noch bis Anfang Februar tun wird, kehrt mit dem Hasen bzw. der Katze etwas mehr Ruhe und Gelassenheit ein, ohne dass wichtige Aufgaben deshalb auf der Strecke bleiben. Große Hilfsbereitschaft und soziales Engagement zeichnen dieses Sternzeichen aus. Der Unfriede des streitlustigen Tigers weicht dem Bedürfnis des Hasen bzw. der Katze nach Harmonie. So stehen die Chancen gut, dass auf privater wie beruflicher oder politischer Ebene in so mancher Streitfrage Einigung erzielt werden kann.

RATTE

Das Jahr des Tigers hat der Ratte vermutlich so manchen Erfolg beschert – auch, wenn dieser nicht gerade auf einem Silbertablett serviert wurde. So musste die Ratte wohl ein Wechselbad der Gefühle durchmachen, das von Zuversicht bis zu Verunsicherung reichte. Mit dem Wechsel vom Tiger zum Hasen bzw. zur Katze kommt etwas mehr Ruhe ins Leben der Ratte. Zwar wird sie auch weiterhin auf Erfolgskurs bleiben, doch müssen die Leistungen nicht mehr so hart erkämpft werden. Sie können entspannter an die Dinge herangehen und kommen dennoch voran – wenn auch nicht in dem Eiltempo der vergangenen Monate. Auch werden Sie sich eher Schritt für Schritt voranarbeiten und dürfen nicht mit revolutionären Umwälzungen rechnen.
In der Liebe werden die Entwicklungen ebenfalls eher gemächlich und beschaulich verlaufen. Wenn Sie es schaffen, mehr auf Ihren Partner oder Ihre Partnerin einzugehen und ihm oder ihr mehr Zeit zu widmen, dann können Sie Ihre Beziehung auf ein solideres Fundament stellen. Zeigen Sie sich von Ihrer kreativen Seite und überraschen Sie Ihre Lieben doch öfter! Die Singles unter den Ratten werden sich im Jahr des Hasen bzw. der Katze ohnehin nicht schwertun: Dank Ihrer Kommunikationsfreudigkeit sollte es einfach sein, neue und interessante Menschen kennen zu lernen.

BÜFFEL

Der Tiger dürfte den gemächlichen Stier in den vergangenen Monaten mehr als einmal in Bedrängnis gebracht haben. Da Sie nun um ein paar wertvolle Erfahrungen reicher sind, sollte Ihnen als Stier der Übergang ins Jahr des Hasen bzw. der Katze nicht allzu schwerfallen. Die Marschrichtung bleibt im Grunde genommen gleich, doch geht alles etwas weniger stressig über die Bühne. Sein einfühlsames Wesen gestattet es dem Hasen, nicht mit dem Kopf durch die Wand zu müssen, sondern so manche Streitfrage auch auf diplomatischem Wege zu lösen. Das bringt Ihnen als Büffel vor allem in beruflicher Hinsicht große Vorteile, denn Sie können Ihre Ziele erreichen, ohne gleich jemandem auf den Schlips zu treten! Eine Extraportion Kreativität hilft Ihnen auch dabei, völlig neue Lösungsansätze zu finden.
In Sachen Liebe und Partnerschaft erwartet den Büffel ein relativ harmonisches Jahr, wenn es ihm gelingt, mehr Verständnis für die Bedürfnisse seines oder seiner Liebsten aufzubringen. Damit kann er so manchem Streit aus dem Weg gehen und dafür sorgen, dass der Haussegen nicht unnötigerweise schief hängt. Vor allem sollten Sie versuchen, sich nicht in das Leben anderer einzumischen – egal, ob es sich um Ihre Kinder oder um Ihre Freunde handelt. Lassen Sie auch andere Meinungen gelten!

TIGER

Der Tiger als Jahresregent sollte seinem Sternzeichen in den vergangenen Monaten dabei geholfen haben, die Vorhaben so umzusetzen, wie es sich das vorgestellt hat. In beruflicher Hinsicht dürften Sie etwaige Kritiker von Ihren Leistungen überzeugt haben und nun ziemlich fest im Sattel sitzen. Die Kehrseite der Medaille sieht allerdings so aus, dass Sie sich bei Ihrem Vorgehen vermutlich nicht nur Freunde gemacht haben und auch im kommenden Jahr mit so manchem Widerstand rechnen müssen. Hier kommt Ihnen der Hase bzw. die Katze des Jahres 2011 zu Hilfe: Ein höheres Maß an Einfühlungsvermögen und Diplomatie sollte es Ihnen gestatten, den einen oder anderen Konflikt zu entschärfen und für ein angenehmeres Arbeitsklima zu sorgen.
In Ihrer Partnerschaft werden Sie im nächsten Jahr dank des Hasen bzw. der Katze ebenfalls lernen, dass man mit Kompromissen zumeist weiter kommt als mit Unnachgiebigkeit. Das sollte Ihnen helfen, Ihre Beziehung auf eine solidere Basis zu stellen! Vor allem auf Singles wartet im Jahr 2011 so manch prickelnde Überraschung! Sie können sich besser auf Ihr Gegenüber einstellen und kommen daher bei Ihrer Umgebung besser an – und das ebnet Ihnen den Weg in viele Herzen …

KATZE/HASE

Wenn der diplomatische und harmoniebedürftige Hase es in der Vergangenheit geschafft hat, durch die harte Schule der Tigerregentschaft zu gehen, dann hat er im kommenden Jahr eigentlich nichts mehr zu befürchten. Hat das Tempo des Tigerjahres den Hasen bzw. die Katze mitunter ein wenig überfordert, so ist die Geschwindigkeit des Hase-Katze-Jahres perfekt auf das Sternzeichen abgestimmt: Nichts ist mehr so hektisch, nichts muss mehr auf Teufel komm raus geschehen. Das dürfte dem Hasen nicht unsympathisch sein und ihm dabei helfen, seine Ziele ruhig, aber bestimmt in Angriff zu nehmen. Vielleicht haben Sie in den letzten Monaten gelernt, dass es manchmal nicht schadet, ein wenig mehr Mut und Risikobereitschaft zu zeigen – vergessen Sie das nicht!
Was das Liebesleben betrifft, so wartet eigentlich ein sehr harmonisches Jahr auf den Hasen bzw. die Katze: Mit Krisen oder größeren Problemen ist nicht zu rechnen. Im Gegenteil! So manches Paar könnte in Erwägung ziehen, seine Beziehung auf eine gesetzliche Basis zu stellen und vor den Standesbeamten zu treten. Auch Nachwuchs ist in der einen oder anderen Partnerschaft keineswegs ausgeschlossen. Auf alleinstehende Hasen bzw. Katzen wiederum wartet ein ereignisreiches Jahr, in dem sie ihre Vorzüge voll und ganz ausspielen können.

DRACHE

Der Drache ist ein willensstarkes Sternzeichen und der Tiger als Jahresregent hat diese Eigenschaft noch gefördert. Das barg vermutlich ein ziemliches Konfliktpotenzial, das den Drachen in den einen oder anderen Streit schlittern ließ. Doch damit ist im Jahr des Hasen bzw. der Katze Schluss! Nehmen Sie den Schwung des Tigerjahres mit ins Jahr 2011, halten Sie sich aber auch wenig zurück, was Ihr Temperament betrifft! Sie werden sehen: Auch die Politik der kleinen Schritte bringt Sie voran! Vorsicht ist allerdings bei Ihren Finanzen geboten: Hören Sie auf den zurückhaltenden Hasen und stürzen Sie sich in keine riskanten Investitionen! Auch um scheinbar besonders lohnende Geschäfte sollten Sie besser einen großen Bogen machen!
Was die Liebe betrifft, so sind Friede und Harmonie angesagt. Der Hase bzw. die Katze fördert einen einfühlsamen und rücksichtsvollen Umgang mit dem Partner oder der Partnerin und gestattet Ihnen dadurch, die Beziehung weiter zu vertiefen. Auch all jene, die Ihren Liebling noch nicht gefunden haben, dürfen sich auf das Jahr 2011 freuen: Ihre Redegewandtheit und Kommunikationsfreudigkeit erleichtert es Ihnen, mit Menschen in Kontakt zu treten und auf das Objekt der Begierde einen hervorragenden Eindruck zu machen.

SCHLANGE

Das Tigerjahr dürfte so manche Schlange mit einer Extraportion Mut und Risikobereitschaft versorgt haben – und das kann für sie im Jahr des Hasen bzw. der Katze durchaus von Vorteil sein. Wenn Sie offener in das Jahr 2011 gehen und mehr Selbstbewusstsein zeigen, dann machen Sie auf Ihre Umgebung auch einen besseren und sympathischeren Eindruck! Das dürfte Ihnen in Sachen Karriere sehr nützen: So mancher strittige Punkt mit Kollegen oder Kolleginnen lässt sich leichter ausdiskutieren und das verbessert nicht nur das Betriebsklima, sondern fördert die Arbeit im Team. Was Ihre Finanzen betrifft, so sollte es im nächsten Jahr durchaus aufwärtsgehen: Vielleicht wartet eine Beförderung auf Sie oder Sie wagen den Schritt in die Selbstständigkeit?
Was das Liebesleben der Schlange im Jahr 2011 betrifft, so sind die Aussichten mehr als rosig! Nichts sollte die Harmonie in der Partnerschaft stören, die auf diese Weise auf eine völlig neue Ebene katapultiert wird. Wer von den Schlange-Geborenen noch nicht fündig geworden ist, braucht nicht zu verzweifeln: Der Hase bzw. die Katze als Jahresregent versorgt Sie mit allem, was man benötigt, um das Interesse seiner Umgebung – und vor allem potenzieller Objekte der Begierde – zu wecken …

PFERD

Mit viel Schwung startet das Pferd ins Jahr des Hasen bzw. der Katze. Diese Extraportion Energie sollte dem Sternzeichen auch von großem Nutzen sein, fördert der Hase bzw. die Katze doch eher ein behutsames Vorgehen, bei dem nichts übers Knie gebrochen wird. Damit ist das Pferd auch bereit, mehr Rücksicht auf seine Umgebung zu nehmen und seinen Willen nicht um jeden Preis durchzusetzen. Die erhöhte Gesprächs- und Kompromissbereitschaft fördert naturgemäß das Teamwork und verbessert das Arbeitsklima. Vielleicht ist das Tempo manchmal ein wenig zu niedrig und es könnte Ungeduld beim Pferd aufkommen. Bedenken Sie einfach: Gut Ding braucht Weile!
Was das chinesische Horoskop im nächsten Jahr für die Schlange in Sachen Liebe bereithält, lässt sich ganz einfach zusammenfassen: Versuchen Sie Ihre Workaholic-Tendenzen ein wenig zu bremsen und sich mehr Ihrem Liebling zu widmen, dann wird auch die Partnerschaft wieder besser funktionieren! Und vor allem: Vermeiden Sie heiße Flirts, denn das sorgt nicht nur für Konflikte in der Partnerschaft, sondern verwirrt auch Ihre emotionale Befindlichkeit! Das gilt natürlich nicht für die Singles unter Ihnen, die ruhig nach Lust und Laune flirten können, was das Zeug hält!

ZIEGE

Der Tiger als Jahresregent passte ja nicht besonders gut zur Ziege, fördert er doch den Kampfgeist und das Durchsetzungsvermögen, während die Ziege ein eher duldsamer und nachgiebiger Charakter ist. Da dürfte ihr der friedliche Hase bzw. die Katze als Herrscher des nächsten Jahres eher entgegenkommen. Dieser scheut die Konfrontation und versucht stattdessen, durch Kompromisse seine Ziele zu erreichen – wie das auch dem Naturell der Ziege entspricht. Die Ziege muss nur aufpassen, dass sie sich nicht zu sehr an das gemächliche Tempo im Jahr des Hasen bzw. der Katze gewöhnt und dabei den Schwung aus dem Tigerjahr wieder verliert! Der Zeitpunkt wäre günstig für berufliche Veränderungen: Vielleicht steht eine Beförderung ins Haus oder man wechselt den Job – oder man macht sich vielleicht sogar selbstständig …
Da die Ziege mit dem nächsten Jahresregenten die Kompromissbereitschaft gemeinsam hat, wartet in Sachen Liebe und Partnerschaft ein stressfreies und harmonisches Jahr auf sie. Ebenfalls typisch für die Ziege ist jedoch auch eine große Geduld und Aufopferungsbereitschaft. Hier gilt es im kommenden Jahr, darauf zu achten, dass man seine eigenen Interessen nicht aus den Augen verliert! Machen Sie Ihre Position dem Partner oder der Partnerin gegenüber deutlich!

AFFE

Die Charakterzüge von Affe und Tiger sind zu unterschiedlich, damit die vergangenen Monate völlig reibungslos verlaufen konnten. Dennoch sollte der Affe den Extraschub an Energie, den ihm das Tigerjahr beschert hat, in das Jahr des Hasen bzw. der Katze hinüberretten und davon profitieren können. Der kommende Jahresregent fördert die Eloquenz und den Trickreichtum des Affen, was es ihm wesentlich einfacher macht, seine Ziele zu erreichen. Vor allem darf sich der Affe über eine Extraportion Kreativität freuen, die es ihm ermöglichen wird, besonders in beruflicher Hinsicht zu punkten. Vor allem dürfte es dem Affen nicht schwerfallen, sich an Veränderungen in seinem Arbeitsumfeld einzustellen und die nötige Flexibilität an den Tag zu legen – auch, wenn er nicht alle Neuerungen als begrüßenswert betrachtet.
Das Liebesleben des Affen dürfte im Jahr 2011 eher unspektakulär verlaufen. Der Affe hält nichts von Experimenten uns setzt eher auf Bewährtes, denn da weiß er, was ihn erwartet. Dass er den Kirschen in Nachbars Garten nicht widerstehen kann, ist eher unwahrscheinlich. Umgekehrt erwartet er aber auch von seinem Partner oder seiner Partnerin Treue und Loyalität – und hat überhaupt kein Verständnis für Seitensprünge!

HAHN

Die Anstrengungen der vergangenen Monate haben ihre Spuren beim Hahn hinterlassen und er wird umso dankbarer dafür sein, dass sein Leben im nächsten Jahr etwas ruhiger verläuft, wenn der Tiger das Zepter an den Hasen weitergibt. Vielleicht geht es Ihnen manchmal ein bisschen zu gemütlich zu: Überstürzen Sie aber dennoch nichts, sonst laufen Sie Gefahr, sich zu übernehmen – und das würde Ihren ohnehin ein wenig angeschlagenen Nerven nicht bekommen! Schrauben Sie Ihre Ambitionen und Ihren Perfektionismus etwas zurück und lassen Sie auch einmal fünf gerade sein! Sie werden sehen, wie viel mehr Spaß der tägliche Gang zur Arbeit dann gleich macht!
Das gemächlichere Tempo in beruflicher Hinsicht hat auch positive Auswirkungen auf das Privatleben des Hahns, dem nun mehr Freizeit bleibt, die er mit Partner oder Familie verbringen kann. Genießen Sie diese Zeit und verfallen Sie nicht in den Fehler, nach einem Haar in der Suppe zu suchen! Wem jetzt Zweifel kommen, ob die Partnerschaft auch tatsächlich das hält, was er sich von ihr erwartet, läuft Gefahr, die wahre Harmonie und die vielen positiven Seiten nicht zu erkennen – und das haben weder Ihr Partner oder Ihre Partnerin noch Sie selbst verdient!

HUND

Nach den zwar lehrreichen, aber auch anstrengenden Monaten im Zeichen des Tigers wird im kommenden Jahr der Hase bzw. die Katze als Jahresregent wieder mehr Ruhe in das Leben des Hundes bringen. Das heißt jedoch noch lange nicht, dass Sie sich auf Ihren Lorbeeren ausruhen und auf die faule Haut legen können! Sehr wohl aber tritt sowohl in beruflicher als auch in privater Hinsicht wieder das Alltagsleben in den Vordergrund und drängt die ambitionierten Großprojekte der vergangenen Zeit ein wenig in den Hintergrund. Behalten Sie dennoch Ihre Ziele im Auge und arbeiten Sie in aller Ruhe an deren Verwirklichung: Steter Tropfer höhlt den Stein!
Das verschafft Ihnen auch die schon längst notwendige Zeit, um sich mehr Ihrem Liebling zu widmen! Vielleicht gibt es da ein paar offene Fragen, die geklärt werden sollten? Oder gilt es in den eigenen vier Wänden ein paar Dinge zu erledigen, die längst schon fällig wären? Zeigen Sie auch etwas mehr Kreativität, wenn es darum geht, Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin eine Freude zu bereiten! Kleine Überraschungen gestalten die Beziehung spannender und zeigen, dass das Interesse am anderen nach wie vor vorhanden ist. Auch, wenn Sie dabei gelegentlich über Ihren Schatten springen, müssen Sie ja nichts tun, was Sie absolut nicht tun wollen …

SCHWEIN

Mit dem Hasen bzw. der Katze tritt im kommenden Jahr ein Sternzeichen die Regentschaft an, das wesentlich besser mit den Charakterzügen des Schweins harmoniert, als dies beim Tiger der Fall war. Wer die Zügel nicht zu sehr schleifen lässt und trotz des gedrosselten Tempos ein gewisses Maß an Ehrgeiz zeigt, kann bei Vorgesetzten und Kollegen wertvolle Punkte sammeln. Das sorgt nicht nur für ein angenehmes Arbeitsklima, sondern stellt auch die nächste Beförderung in Aussicht. Doch auch, wer sich beruflich verändern möchte, hat im Jahr des Hasen bzw. der Katze gute Chancen, fündig zu werden! Gehen Sie einfach mit offenen Augen durch die Welt und werfen Sie hin und wieder einen Blick in die Stellenanzeigen im Internet oder in der Tageszeitung!
Vor allem das Privatleben nimmt nun wieder einen höheren Stellenwert ein – und das ist auch höchste Zeit, sorgt dies doch dafür, dass die Beziehung wieder auf eine solide Basis gestellt wird. Sie sind in der Lage, besser auf Ihren Liebling einzugehen und seine Wünsche und Sehnsüchte zu erkennen. Das hilft Ihnen dabei, dem Partner oder Partnerin die eine oder andere freudige Überraschung zu bereiten – was er auch sicherlich zu schätzen weiß!

Chinesisches Jahreshoroskop 2012

Das Jahr des Drachen

Legen die Bäume erst einmal ihr farbenfrohes Blätterkleid ab, so dauert es nicht mehr lange, bis die Straßen in weihnachtlicher Festbeleuchtung erstrahlen – und im Handumdrehen steht auch schon das Jahr 2012 vor der Tür! Anders als in unseren Breiten müssen sich die Menschen in Ost- und Südasien jedoch noch ein wenig gedulden, bis auch sie das neue Jahr begrüßen können: Im chinesischen Kalender beginnt es diesmal am 23. Januar! Somit stehen die ersten drei Wochen des Jahres 2012 nach wie vor im Zeichen des Metallhasen bzw. der Metallkatze, bevor der neue Jahresregent des chinesischen Horoskops sein Amt antritt. Dabei handelt es sich um niemand Geringeren als den Wasserdrachen – und seine Herrschaft wird bis zum 9. Februar 2013 dauern. Und was heißt dies für uns Menschen? Während der Hase bzw. die Katze für Harmonie und Diplomatie sorgte, weht ab nun wieder ein rauerer Wind! Der Drache ist mutig und tapfer, kühn und verwegen, spontan und tatkräftig, leidenschaftlich und temperamentvoll, selbstbewusst und entschlossen, treu und aufrichtig, rechtschaffen und hilfsbereit – und doch auch ungeduldig und jähzornig, dominant und machthungrig. Das Jahr des Wasserdrachen wird also weniger im Zeichen von Ruhe, Vorsicht und Rücksicht als von Energie, Erfolg und Fortschritt stehen. Und da der Drache auch ein Symbol für Glück, Macht und Reichtum ist, gelten seine Jahre in China traditionell als besonders geburtenstark …

RATTE

Auf die Ratte kommen mit dem Jahr des Drachen zahlreiche Veränderungen zu. In puncto Karriere gilt es eventuell, ein paar Hürden zu nehmen – im Großen und Ganzen dürfte die Entwicklung aber sehr positiv verlaufen. So wäre es durchaus möglich, dass eine Beförderung winkt oder die finanzielle Lage eine spürbare Verbesserung erfährt: Wer sich keine übertriebenen Ziele steckt, dürfte auch nicht enttäuscht werden.
Vor allem aber macht sich der neue Jahresherrscher in emotionaler Hinsicht bemerkbar. Es könnte leicht sein, dass Sie mit Ihrer privaten Situation unzufrieden sind und nach einer Verbesserung streben. Dieser Wunsch mag durchaus legitim sein, doch dürfen Sie nicht den Fehler begehen, sich von Ihren Sehnsüchten in eine falsche Richtung lenken zu lassen. Wenn Sie zu sehr auf Ihr Bauchgefühl und zu wenig auf Ihren Verstand hören, ist es nicht auszuschließen, dass Sie sich in eine Sache verrennen und viel zu spät feststellen, dass die neuen Gegebenheiten leider nicht das halten, was sie zuvor versprachen. Nehmen Sie sich daher den allzu spontanen Drachen nicht zum Vorbild, sondern überlegen Sie sich radikale Änderungen in Ihrem Privatleben sehr genau, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen! Oft ist es die Politik der kleinen Schritte, die eine Partnerschaft beflügelt …

BÜFFEL

Sollten Sie im Jahr des Hasen bzw. der Katze Ihren Wünschen und Zielen nicht wirklich nähergekommen sein, so sorgt der Drache dafür, dass nun fruchtbarere Zeiten auf Sie zukommen: Die Chancen stehen gut, dass Sie endlich erreichen, wovon Sie in den letzten Monaten nur träumten! Geschenkt wird Ihnen dabei jedoch nichts: Sie werden sich ziemlich ins Zeug legen und ein hohes Maß an Disziplin und Einsatzwillen aufbringen müssen, um Erfolg zu haben. Das dürfte Ihnen aber nicht schwerfallen, zumal es dem Naturell des Büffels ohnehin entgegenkommt.
In der Partnerschaft heißt es dagegen, Vorsicht walten zu lassen! Das Jahr des Drachen könnte Sie zu unüberlegten Handlungen verleiten, die Kontroversen nach sich ziehen. Legen Sie nicht zu strenge Maßstäbe an und schrauben Sie Ihre Erwartungshaltung an den Partner ein wenig herunter, wenn Sie die Harmonie in Ihrer Beziehung nicht gefährden wollen! Es ist wesentlich sinnvoller, offene Fragen mit vernünftigen Gesprächen in entspannter Atmosphäre zu klären, als mit Vorwürfen für Kontroversen zu sorgen. Achten Sie auf die Wahl Ihrer Worte und signalisieren Sie Ihrem Gegenüber, dass es sich dabei um konstruktive Kritik handelt und nicht um bloße Schuldzuweisungen! Nur so kann sich die Lage entspannen und das Fundament der Beziehung gestärkt werden!

TIGER

Der Tiger gilt ohnehin als energiegeladenes und kraftstrotzendes Sternzeichen – und der Elan des Drachen verstärkt diese Eigenschaften noch spürbar. Hatten die Rücksichtnahme und das Harmoniebedürfnis des Hasen bzw. der Katze im alten Jahr noch eine gewisse Bremswirkung, so ist der Tiger nun völlig entfesselt! In beruflicher Hinsicht geht es in diesem Jahr daher ans Eingemachte: Mit jeder Menge Tatkraft und Einsatzbereitschaft nehmen Sie die Verwirklichung Ihrer Ziele in Angriff und können nicht nur Achtungserfolge erzielen, sondern möglicherweise sogar den ganz großen Wurf landen!
Auch in seinem Privatleben geht es für den Tiger nun voran. Vor allem alleinstehende Exemplare sind jetzt kaum zu bremsen und scheuen weder das Risiko noch den Aufwand, um ihrem Single-Dasein ein Ende zu bereiten. Und es sieht ganz so aus, als ob sie dabei höchst erfolgreich wären! Wer sich jetzt unters Volk mischt, statt im stillen Kämmerlein vor sich hinzudümpeln, wird mit jeder Menge attraktiver Flirtchancen belohnt! Doch auch in Partnerschaften dürfte sich im Jahr des Drachen einiges tun: So manche etwas angestaubte Beziehung kann nun wieder in völlig neuem Glanz erstrahlen. Wichtig dabei ist allerdings, nicht ungeduldig zu werden, nichts übers Knie zu brechen und den nötigen Weitblick an den Tag zu legen …

KATZE/HASE

Das sanfte Tierkreiszeichen Hase bzw. Katze und der temperamentvolle Drache sind zwei Charaktere, wie sie eigentlich unterschiedlicher nicht sein könnten. Und dennoch tut der Elan des Jahresregenten dem manchmal etwas zu vorsichtigen und zögerlichen Sternzeichen Hase bzw. Katze gut, bietet der Drache doch wertvolle Unterstützung bei der Realisierung von Plänen. Dank einer Extraportion Mut kann sich das Tierkreiszeichen Hase bzw. Katze der Umsetzung seiner beruflichen Vorhaben widmen und seine Karriere vorantreiben. Da es dabei auch turbulent zugehen könnte, wäre es aber wichtig, nichts zu überstürzen und erst recht nicht übermütig zu werden, sondern Schritt für Schritt vorzugehen – das liegt aber ohnehin in der Natur des Hasen bzw. der Katze …
Auch in privater Hinsicht wird sich wohl einiges im Leben des Hasen bzw. der Katze tun. Mit der Energie des Drachen gelingt es dem sonst so dezenten Sternzeichen, offene Fragen auf ebenso charmante wie effektive Art und Weise zu lösen. So können lästige Altlasten aus der Partnerschaft beseitigt und diese auf eine neue und stabile Grundlage gestellt werden. Singles wiederum wird sich eine ganze Menge ernst zu nehmender Chancen bieten. Jetzt gilt es, zuversichtlich auf sein Gegenüber zuzugehen und den entscheidenden Schritt zu tun: Wer wagt, gewinnt!

DRACHE

Mit dem neuen Jahresregenten kommen jene Charakterzüge, die typisch für das Sternzeichen Drache sind, noch stärker zur Geltung. So ist damit zu rechnen, dass sich Mut und Tapferkeit zum Leichtsinn steigern sowie Spontaneität und Tatendrang zur Unvernunft auswachsen. Allerdings werden Eigenschaften wie Machthunger und Herrschsucht durch das Element Wasser abgeschwächt, das dem Drachen in diesem Jahr zugeordnet ist und Wesenszüge wie Einfühlsamkeit und Hilfsbereitschaft fördert. So sorgt der Wasserdrache als Jahresherrscher dafür, dass die Drachengeborenen vorsichtiger, gutmütiger, kompromissbereiter und anpassungsfähiger sind, als dies von einem Drachen in einem Jahr seines Tierkreiszeichens zu erwarten wäre.
Demnach sind die Voraussetzungen für die Drachen 2012 alles in allem relativ gut. Sie verfügen in beruflicher Hinsicht nicht nur über den nötigen Elan und das entsprechende Geschick, um Ihre Vorhaben mit großem Erfolg in die Tat umzusetzen, sondern dürften auch offen genug sein, um sich dabei von Ihrer Umgebung inspirieren zu lassen und in gebotenem Maße Rücksicht auf Kollegen und Kolleginnen zu nehmen. Im Privatleben profitieren Sie von einer außergewöhnlichen Ausstrahlung, die nicht nur Singles zugutekommt, sondern auch frischen Wind in langjährige Partnerschaften bringt.

SCHLANGE

Während sich so manche Schlange im Jahr des Hasen bzw. der Katze falsche Hoffnungen machte und gute Chancen verpasste, segeln Sie im Jahr des Drachen allmählich wieder auf Erfolgskurs. Sie zeigen bei der Arbeit mehr Mut und das nötige Gespür, um auch in schwierigeren Fragen die richtigen Entscheidungen zu treffen – und dafür ist Ihnen der Respekt von Kollegen und Vorgesetzten sicher. Leider können die erzielten Erfolge auch Neider auf den Plan rufen, sodass es sich empfiehlt, sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen, sondern sich ein wenig in Bescheidenheit zu üben.
Auch im Privatleben dürfte es Ihnen nicht schwerfallen, Entscheidungen zu fällen – dafür sollten Sie sich allerdings ausreichend Zeit nehmen, um ganz sicher zu gehen und sich die Konsequenzen im Voraus vor Augen zu führen. Wenn Sie jedoch sowohl auf Ihren Intellekt als auch auf Ihre Intuition hören, werden Sie den richtigen Weg wählen. Für Singles sollte es nun ein Leichtes sein, so manche Eroberung zu machen, da der Wasserdrache alle Eigenschaften stärkt, die man für die Liebe braucht: Wagemut, Leidenschaft, aber auch Sensibilität und Hingabe. Und sollte dennoch nicht alles so laufen, wie Sie es sich wünschen, dürfen Sie nicht ungeduldig werden: Schon 2013 ist das Jahr der Schlange – und dann haben Sie alle Trümpfe in der Hand …

PFERD

Für das Pferd bringt das Jahr des Drachen leider nicht nur Gutes. Sie machen sich zwar mit großem Einsatz an die Realisierung Ihrer Vorhaben, stoßen jedoch auf so manches Hindernis, das Ihnen den Weg zum Erfolg versperrt oder wenigstens erschwert. Hinzu kommen Unwägbarkeiten, die in Ihnen ein Gefühl der Unsicherheit aufkommen lassen: Sie wissen bei manchen Menschen nicht, woran Sie sind, und vermögen auch gewisse Situationen nicht so recht einzuschätzen. Vor allem in beruflicher Hinsicht führt das dazu, dass Sie einige Untiefen umschiffen müssen. Daher dürften es Angestellte etwas besser haben als Selbstständige, zumal sie weniger Risiken zu tragen haben und für mehr Stabilität in ihrem Berufsleben gesorgt ist.
Was das Liebesleben betrifft, so wird Ihre Geduld ebenfalls auf eine relativ harte Probe gestellt. Es kann zu Spannungen mit dem Partner oder der Partnerin kommen, die angesichts Ihres ein wenig in Mitleidenschaft gezogenen Nervenkostüms zu Kontroversen führen. In diesem Fall gilt es, nicht unnötig Porzellan zu zerschlagen, sondern auf die Wahl der Worte zu achten und einen Konsens zu suchen. Die seelischen Belastungen könnten sich sogar negativ auf den sonst recht stabilen Gesundheitszustand des Pferdes auswirken: Achten Sie daher auf die Warnsignale Ihres Körpers!

ZIEGE

Während man der Ziege einen gelassenen, nachgiebigen und friedliebenden Charakter nachsagt, gilt der Drache als ungeduldig, starrsinnig und kämpferisch. Daran ist schon zu erkennen, dass die beiden Sternzeichen nicht allzu viel gemeinsam haben – und diese Diskrepanz kommt im Jahr des Drachen besonders zum Tragen. Es ist für jede Menge Unruhe, Hektik und Verwirrung gesorgt, sodass die Ziege ziemlich leicht die Nerven oder den Halt verlieren könnte. Umso mehr gilt es daher, Ruhe zu bewahren und die Bodenhaftung nicht zu verlieren! Erschwerend kommt hinzu, dass die Arbeit das ganze Jahr über nicht gerade leichtfallen dürfte, zumal trotz großer Mühe und eines erheblichen Einsatzes alles ein wenig zäh von der Hand geht. Da hilft nur eines: Augen zu und durch – es kommen auch wieder bessere Zeiten!
Was das Privatleben der Ziege betrifft, so ist ebenfalls Vorsicht geboten! Keinesfalls sollten Sie in diesem Jahr tief greifende Veränderungen ins Auge fassen, denn der Zeitpunkt wäre denkbar ungünstig. Im Gegenteil: Wem es nun gelingt, Missverständnisse in der Beziehung auf ehrliche und sensible Weise aus der Welt zu schaffen, der kann nicht nur für mehr Harmonie in der Partnerschaft sorgen, sondern sich auch die Unterstützung und den Rückhalt seines Lieblings in diesen turbulenten Zeiten sichern …

AFFE

Vom Naturell her harmonieren der Affe und der Drache nicht schlecht – und das sorgt auch dafür, dass Ihnen der Jahresherrscher vorwiegend Vorteile bringt. Die Extraportion Kraft und Energie sowie das zusätzliche Quäntchen Unternehmungsgeist tun dem Affen gut und beflügeln nicht nur seinen Ehrgeiz, sondern sind ihm auch dabei behilflich, seine Vorhaben in die Tat umzusetzen und seinen Zielen ein ordentliches Stück näher zu kommen. Kleine Hindernisse oder Stolpersteine können Sie dabei wohl kaum aus dem Gleichgewicht bringen und werden von Ihnen ohne große Mühe überwunden. Der Wasserdrache fördert auch die Lernbereitschaft, sodass viele von Ihnen Ihre beruflichen Kenntnisse und Erfahrungen erweitern und entsprechend anwenden können, was wiederum die Chancen für einen Karriereschub erhöht.
In der Liebe könnte es ebenfalls zu ein paar wertvollen Erkenntnissen kommen. Sie lernen nun Ihren Partner oder Partnerin besser verstehen und können auf diese Weise auch gewisse Verhaltensweisen besser einschätzen und nachvollziehen. Damit dürfte es Ihnen möglich sein, die Gefühle füreinander zu vertiefen und mehr Stabilität in die Beziehung zu bringen. Singles wiederum könnten wertvolle Einsichten bekommen, was sie bisher falsch gemacht haben und was in Zukunft geändert werden müsste …

HAHN

Auf ein erfolgreiches Jahr darf sich der Hahn freuen, wenn dieses unter der Herrschaft des Drachen steht. Die Energie, die Tatkraft und das Selbstvertrauen des Jahresregenten färben auf Sie ab und sorgen dafür, dass Sie in beruflicher Hinsicht außerordentliche Fortschritte machen. Sie sind voller Ehrgeiz und haben das Bedürfnis, das Heft in die Hand zu nehmen und ihrer Karriere auf die Sprünge zu helfen. So viel Einsatz macht sich dann auch entsprechend bezahlt: Noch im Laufe des Jahres 2012 könnte sich der verdiente Erfolg in Form einer Beförderung oder einer Gehaltserhöhung einstellen.
Für das Liebesleben des Hahns sind die Aussichten dagegen nicht ganz so rosig wie in beruflicher Hinsicht. Der Drache macht Sie leider auch ein wenig starrköpfig und unnachgiebig, besserwisserisch und herrschsüchtig – und das richtet selbst in der harmonischsten Beziehung ziemlichen Schaden an: Von kleineren Machtspielchen bis hin zu ausgewachsenen Konflikten kann die Bandbreite der logischen Konsequenzen reichen. Wenn Ihnen daran liegt, den Frieden in der Partnerschaft zu wahren, müssen Sie daher unbedingt einen Gang zurückschalten, statt immer den Ton angeben zu wollen. Stimmen Sie wichtige Entscheidungen mit dem Partner oder der Partnerin ab und gehen Sie mehr auf deren Wünsche und Bedürfnisse ein!

HUND

Ein wenig durchwachsen dürfte das Jahr des Drachen für den Hund werden. Wer sich in seiner aktuellen Position fehl am Platz fühlt, wäre gut beraten, sich um ein anderes Aufgabengebiet zu bemühen, auf dem er seine Kenntnisse und Fähigkeiten eventuell besser zur Geltung bringen kann. Wem dies gelingt, der kann vielleicht mit seinen Leistungen überzeugen und die Grundlage für den nächsten Karriereschritt legen. Die anderen sollten sich keine zu hohen Ziele stecken, sondern werden ihre ganze Kraft wohl eher benötigen, um das bisher Erreichte abzusichern. Es wird Ihnen auch nicht erspart bleiben, Farbe zu bekennen und Ihre Meinung zu einer ganzen Reihe offener Fragen öffentlich zu vertreten. Dabei ist es von größter Bedeutung, seine Worte sehr sorgfältig zu wählen und möglichst diplomatisch und mit Fingerspitzengefühl vorzugehen, um Konfrontationen aus dem Weg zu gehen.
Auch in privater Hinsicht dürften Sie im Jahr des Drachen gezwungen sein, Ihr Innerstes preiszugeben. Falls der Partner oder die Partnerin nicht so recht weiß, woran er oder sie bei Ihnen ist, müssen Sie wohl oder übel mit der Sprache herausrücken. Und nicht nur das: Mit Sicherheit wird auch von Ihnen erwartet, dass Sie den Worten Taten folgen lassen! Nur, wer dies schafft, darf auf ein einigermaßen friedliches Jahr hoffen …

SCHWEIN

Der Hase bzw. die Katze harmonierte von den Wesenszügen her wesentlich besser mit dem bescheidenen und zurückhaltenden Schwein als der Drache. Das heißt allerdings nicht, dass das Jahr des Drachen nicht auch seine positiven Seiten für das Sternzeichen Schwein bereithielte! Im Job dürfte zwar nicht alles so einfach und unproblematisch laufen, wie man sich das vielleicht wünschen würde – mit der gebotenen Portion Fleiß und Einsatzbereitschaft dürften Sie es aber schaffen, die kleineren und größeren Hindernisse des Arbeitsalltags zu überwinden und Ihre Aufgaben zur Zufriedenheit aller zu erledigen. Das sollte Ihnen auch die gebührende Anerkennung von Vorgesetzten und Kollegen eintragen und Ihnen die nötige Unterstützung sichern, wenn Sie wirklich einmal Hilfe benötigen. Auf große Karrieresprünge oder eine satte Gehaltserhöhung sollten Sie zwar nicht hoffen – Sie sind aber auf dem richtigen Weg!
Was Ihr Privatleben betrifft, so dürfte 2012 ein eher durchschnittliches Jahr ohne nennenswerte Höhepunkte, aber auch ohne größere Pannen werden. Dafür bekommen Sie jede Menge Unterstützung aus dem Freundes- und Verwandtenkreis – und das tut Ihnen und Ihrem Selbstbewusstsein sehr gut. Sie sollten allerdings auf Ihre Gesundheit achten und sich weder bei der Arbeit noch in der Freizeit zu sehr verausgaben!

Chinesisches Jahreshoroskop 2013

Das Jahr der Schlange

Kaum ist die Urlaubszeit vorbei, taucht der Herbst die Landschaft in bunteste Farben. Dann dauert es nicht mehr lange, bis feierlich geschmückte Straßen die Weihnachtszeit ankündigen – und schon steht der Jahreswechsel vor der Tür! Während in der westlichen Welt das neue Jahr ja am 1. Januar beginnt, müssen die Menschen im Fernen Osten noch etwas warten, denn im traditionellen chinesischen Kalender fällt der Neujahrstag diesmal erst auf den 10. Februar. Damit werden die ersten sechs Wochen des Jahres 2013 noch vom Wasserdrachen beherrscht, bevor dieser das Zepter an seinen Nachfolger übergibt. Dabei handelt es sich um die Wasserschlange, deren Regentschaft bis zum 30. Januar 2014 dauern wird. Doch was erwartet uns im Jahr der Wasserschlange? Während der Drache für Energie, Impulsivität und Tatendrang stand, gibt sich die Schlange wesentlich nachdenklicher, vernünftiger und zurückhaltender. Sie agiert nicht spontan, sondern logisch und lässt sich nicht vom Bauchgefühl leiten, sondern vom Verstand. Die Schlange gilt als friedlich, vorsichtig, argwöhnisch, sparsam, kalkulierend und geschäftstüchtig. Dennoch hat sie auch eine soziale Ader und kümmert sich um Menschen, die es schwer haben. Alles in allem wartet somit ein Jahr auf uns, das zwar keine gravierenden Umwälzungen bringen dürfte, dafür aber auf kluge und besonnene Veränderungen hoffen lässt.

RATTE

Da die Schlange in der Natur als Feind der Ratte gilt, werden Sie es nicht gerade leicht haben. Im Beruf haben Sie mit Hindernissen zu rechnen und müssen sich wohl anstrengen, um Ihre Ziele zu erreichen. In finanzieller Hinsicht dürfen Sie keinesfalls leichtsinnig werden: Tätigen Sie bloß keine riskanten Investitionen und leben Sie nicht auf zu großem Fuß, sondern behalten Sie Ihren Kontostand im Auge! Auch auf Ihre Gesundheit sollten Sie achten: Vor allem in der zweiten Jahreshälfte könnte sich das eine oder andere Wehwehchen einstellen. Nehmen Sie dieses nicht auf die leichte Schulter, sondern lassen Sie alles abklären! Zum Jahresende hin bessern sich die gesundheitlichen Rahmenbedingungen wieder.
Auf das Liebesleben sind die Einflüsse des neuen Jahresregenten zwiespältig. Einerseits sorgt die Schlange dank ihrer Besonnenheit dafür, dass Sie sich zu keinen spontanen Entscheidungen und unüberlegten Handlungen hinreißen lassen. Andererseits dürfte die neue Jahresherrscherin ein wenig Unruhe in das Seelenleben der Ratte bringen: So könnten Stimmungsschwankungen Sie des Öfteren aus dem emotionalen Gleichgewicht bringen. Da gilt es, genügend Rücksicht auf den Partner oder die Partnerin zu nehmen, denn bereits im Herbst finden Sie wieder zu Ihrer inneren Balance zurück …

BÜFFEL

Der Büffel und die Schlange gehen einander in freier Wildbahn eher aus dem Weg und so haben Sie 2013 eigentlich nicht viel zu befürchten – im Gegenteil: Im Großen und Ganzen dürfte das Jahr der Schlange viel Gutes für Sie bereithalten. Vor allem im Hinblick auf die Karriere zeichnet sich eine ganze Reihe von positiven Entwicklungen ab: Die Arbeit geht leicht von der Hand und Sie können überdurchschnittliche Leistungen erbringen. Das bleibt bei Vorgesetzten und Kollegen nicht unbemerkt und verschafft Ihnen nicht nur Respekt, sondern ebnet Ihnen auch den Weg für einen beruflichen Aufstieg. So richtig los geht es aber erst im Herbst, denn dann sind Sie in Topform und können auf der ganzen Linie punkten!
Ein wenig durchwachsen dürfte hingegen das Privatleben verlaufen. Es sieht so aus, als würde es Ihnen am nötigen seelischen Gleichgewicht mangeln, um die erwünschte Stabilität in der Partnerschaft zu gewährleisten. Ihre innere Unruhe könnte sich nicht nur schädlich auf die Gesundheit auswirken, sondern auch zum einen oder anderen Konflikt führen: Reißen Sie sich am Riemen und bleiben Sie diplomatisch! Zum Jahresende hin werden die Bedingungen in privater Hinsicht jedoch günstiger und Sie dürfen sich auf einen ebenso friedlichen wie romantischen Jahreswechsel freuen!

TIGER

Wenn Tiger und Schlange einander nicht zu nahe kommen, brauchen sie in der Wildnis keine Angst voreinander zu haben. So kann der Tiger dem kommenden Jahr gelassen entgegenblicken, denn in beruflicher Hinsicht ist mit keinen nennenswerten Stolpersteinen zu rechnen. Sollten dennoch Probleme auftreten, dann sind sie zumeist hausgemacht: Der Tiger gilt ja nicht gerade als geduldig – und es könnte leicht sein, dass ihm alles ein wenig zu langsam geht. Wenn Sie sich hingegen ein Beispiel an der Schlange nehmen, die Ruhe bewahren und sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, sollte alles glattgehen.
Auch in Sachen Liebe warten glückliche Tage – Sand ins partnerschaftliche Getriebe könnte nur der Faktor Langeweile streuen. Der Tiger braucht ständig Action und sucht permanent Abwechslung: Wenn jedoch alles durchdacht und entsprechend vorhersehbar ist, kommt bei ihm Fadesse auf und die Laune sinkt in den Keller. Vor allem in der zweiten Jahreshälfte und hier besonders gegen Jahresende verdunkeln mitunter ein paar Wolken den Beziehungshimmel und können sich in heftigen Gewittern entladen. Machen Sie nicht Ihren Liebling für den grauen Alltag verantwortlich, sondern bringen Sie selbst etwas Farbe in die Beziehung: Dann scheint in der Partnerschaft auch bald wieder die Sonne …

KATZE/HASE

Wenn die Katze bzw. der Hase nicht achtgibt, kann dieses Tier in der freien Natur schon einmal zur Beute einer größeren Schlange werden. Daher scheint im neuen Jahr ein gewisses Maß an Vorsicht für das Tierkreiszeichen durchaus angebracht! Eigentlich wären die Voraussetzungen gar nicht so schlecht für Sie – es kommt nur darauf an, wie Sie an die Sache herangehen und was Sie daraus machen! Wer sich auf seine Aufgaben konzentriert und seine Ziele nicht aus den Augen verliert, darf auf einen beachtlichen Karriereschub hoffen: Im Jahr der Schlange spricht vieles dafür, dass Ihnen eine Beförderung ins Haus steht oder Sie überhaupt einen völlig neuen Job antreten!
In der Liebe dürfte eine wahre Achterbahn der Gefühle auf Sie zukommen: Das Jahr der Schlange hält Stunden unendlicher Glückseligkeit ebenso für Sie bereit wie Augenblicke der Enttäuschung. Auf jeden Fall deutet vieles darauf hin, dass es in Ihrem Privatleben Veränderungen geben wird: Das muss keineswegs heißen, dass Ihre Beziehung scheitert – es ist ebenso möglich, dass sich Nachwuchs einstellt oder dass Sie einen Ortswechsel vornehmen. Wenn Sie gelassen bleiben, nichts überstürzen und die Entscheidungen mit Ihrem Liebling sorgfältig absprechen, werden diese Veränderungen jedoch zweifellos positiv für Sie sein!

DRACHE

Der mächtige Drache braucht die Schlange nicht zu fürchten und kann ihrer Regentschaft daher zuversichtlich entgegenblicken. Sein Elan und sein Tatendrang werden durch die gezielte und systematische Vorgangsweise der Schlange in geordnete Bahnen gelenkt und das dürfte ihm den Weg für den beruflichen Aufstieg ebnen. Wenn Sie auch den nötigen Einsatz an den Tag legen – und das fällt dem Drachen für gewöhnlich ohnehin nicht schwer –, dann stehen die Chancen für einen Karrieresprung durchaus gut: Besonders nach dem Sommer sollte alles wie am Schnürchen laufen und sich ganz nach Ihren Vorstellungen entwickeln.
Im Privatleben könnte es in der ersten Hälfte des Jahres 2013 hingegen zum einen oder anderen Missverständnis kommen. Wenn Sie Ihre beruflichen Ambitionen zu sehr in den Vordergrund stellen und Ihre Vorgangsweise zu wenig auf den Partner oder die Partnerin abstimmen, sind Konflikte vorprogrammiert. In diesem Fall wäre es äußerst ratsam, sich von der Besonnenheit der Schlange inspirieren zu lassen und mehr auf die Bedürfnisse des Lieblings einzugehen, damit sich dieser nicht vernachlässigt oder übergangen fühlt! Nur, wer sich in der Beziehung als entsprechend teamfähig erweist, wird auch in privater Hinsicht ein harmonisches und erfolgreiches Jahr der Schlange erleben.

SCHLANGE

Wenn Ihr eigenes Sternzeichen die Herrschaft über das neue Jahr übernimmt, so kommen die für die Schlange typischen Charakterzüge noch stärker zum Tragen. In beruflicher Hinsicht dürfte es angesichts Ihres besonnenen Vorgehens ein eher unspektakuläres Jahr werden, in dem Sie weder auf bahnbrechende Erfolge hoffen sollten noch mit nennenswerten Hindernissen zu rechnen haben. Am besten wird es für Sie sein, wenn Sie sich keine allzu großen Karrieresprünge vornehmen, sondern sich darauf konzentrieren, eine konstante Leistung zu erbringen und gleichzeitig Kraft für spätere Vorhaben zu tanken: Gegen Ende des Jahres könnten Sie vielleicht schon die Früchte Ihrer Arbeit ernten!
Auch in der Liebe wird es keine aufsehenerregenden Veränderungen geben – und doch können Sie dazu beitragen, dass Ihre Partnerschaft auf einem stabileren Fundament ruht. Als Schlange haben Sie die Fähigkeit, hinter die Kulissen zu blicken und Zusammenhänge zu erkennen – und genau diese Gabe ist nun besonders entwickelt. So dürften Sie wertvolle Einsichten gewinnen, wo Schwachstellen in der Beziehung liegen und wie man diese beheben kann. Wenn Sie in Abstimmung mit dem Partner oder der Partnerin die entsprechenden Maßnahmen ergreifen, können Sie dem Miteinander eine völlig neue Qualität verleihen!

PFERD

Das Pferd und die Schlange kommen einander selten in die Quere. So brauchen Sie auch keine Angst vor dem neuen Jahr zu haben: Im Beruf wartet sogar eine sehr erfolgreiche Zeit auf Sie! Sie können zeigen, was in Ihnen steckt und Vorgesetzte wie Kollegen mit Ihrer Leistung beeindrucken. Das ist allerdings mit einem gewissen Aufwand verbunden: Geschenkt wird Ihnen im Jahr der Schlange leider nichts – und um Ihre Ziele zu erreichen, werden Sie wohl einen überdurchschnittlichen Einsatz zeigen müssen. Die Früchte Ihrer Mühe dürfen Sie dann ab dem Herbst ernten: Sie können bestehende Projekte mit Erfolg abschließen und selbst langwierige Arbeiten endlich mit dem erwünschten Resultat zu Ende bringen – und das schafft gute Voraussetzungen für den beruflichen Aufstieg!
Was Ihr Liebesleben betrifft, so könnte die eine oder andere Gewitterwolke den Beziehungshimmel verdunkeln, wenn Sie sich nicht bemühen, Ihr emotionales Gleichgewicht zu finden oder zu wahren. Ihr Gefühlsleben dürfte in diesem Jahr relativ instabil sein, sodass Sie leicht die Fassung verlieren. Behalten Sie die Ruhe und lassen Sie Ihre Stimmungsschwankungen nicht an Ihrem Liebling aus: In der zweiten Jahreshälfte bessert sich die Lage ohnehin und es ist mit keinen nennenswerten Konfliktherden mehr zu rechnen.

ZIEGE

Die Ziege wird von der Schlange in freier Wildbahn für gewöhnlich in Ruhe gelassen und hat daher auch in diesem Jahr nichts zu befürchten – im Gegenteil: Sie können sich auf eine Zeit freuen, in der Sie über besonders viel Elan verfügen und Ihnen die Arbeit erstaunlich leicht von der Hand geht. Selbst, wenn das für so manches Erfolgserlebnis sorgt, sollten Sie nicht übermütig werden und meinen, sich auf Ihren Lorbeeren ausruhen zu können! Die Konkurrenz schläft nicht – und wenn Sie nicht am Ball bleiben, werden Sie nur allzu rasch den Anschluss verlieren! Wer sich hingegen trotz seiner erzielten Erfolge auch weiterhin ordentlich ins Zeug legt, kann den Weg für einen Karrieresprung im darauffolgenden Jahr ebnen.
Es wäre schön, wenn Sie die aktuelle Aufbruchsstimmung in Ihr Privatleben einfließen lassen könnten und nicht immer so pessimistisch wären: Versuchen Sie, positiv zu denken und nicht bei jeder Gelegenheit gleich das Schlimmste zu befürchten! Hören Sie bei kniffligen Problemen oder wichtigen Entscheidungen auch öfter auf Ihren Partner oder Ihre Partnerin: Sie brauchen in schwierigeren Zeiten einen verlässlichen Berater, der Ihnen den aktuellen Sachverhalt verdeutlicht, einen Überblick über Ihre Lage verschafft und eine wertvolle Stütze bei all Ihren Vorhaben ist!

AFFE

Für den Affen kann die Schlange eine gewisse Bedrohung darstellen. So empfiehlt es sich, wachsam zu bleiben – besonders, wenn Sie in der zweiten Jahreshälfte geboren sind! Sie sollten nicht darauf vertrauen, dass sich berufliche Aufgaben von selbst erledigen, sondern müssen aktiv daran arbeiten, Ihren Zielen näherzukommen. Wer alles dem Zufall überlässt, darf sich nicht wundern, wenn das Resultat anders ausfällt als erhofft. Wer hingegen den nötigen Einsatz zeigt und die für den Affen typische Schläue einsetzt, wird auch die gewünschten Erfolge erzielen. Noch besser können Sie Ihre Vorhaben realisieren, wenn Sie auf Alleingänge verzichten und Ihre Vorgangsweise im Kollegenkreis abstimmen!
Auch in der Partnerschaft dürfen Sie nicht alles als selbstverständlich betrachten. Bei so manchem Paar wird ein gewisses Maß an Engagement unerlässlich sein. Auch, wenn das Wort Beziehungsarbeit befremdlich wirken mag, brauchen Sie sich nicht zu fürchten: Diese kann sehr wohl Spaß machen! Wenn Sie mehr auf die Bedürfnisse Ihres Lieblings eingehen, wird er das zu schätzen wissen! Zum Jahresende hin bessern sich die Tendenzen und das Miteinander gestaltet sich einfacher und reibungsloser. Wer jetzt auf wohldosierte Diplomatie setzt, wird mit einem harmonischen Herbst und Winter belohnt.

HAHN

Der Hahn fühlt sich im Jahr der Schlange erstaunlich wohl und kann optimistisch an seine beruflichen Pflichten herangehen. Die Arbeit dürfte relativ leicht von der Hand gehen und übermenschliche Anstrengungen werden wohl nicht nötig sein. Ganz von selbst erledigen sich die Aufgaben natürlich nicht: Ein gewisses Maß an Einsatzbereitschaft kann auch im Jahr der Schlange nicht schaden – aber das sollte ohnehin kein Problem für Sie sein! Mit aufsehenerregenden Umwälzungen ist leider nicht zu rechnen, während kleine, aber feine Fortschritte immer wieder zu erzielen sind. Umso mehr empfiehlt es sich, dieses Jahr zu nützen, um Pläne für die Zukunft zu entwickeln und Kraft für künftige Vorhaben zu tanken.
Was das Liebesleben betrifft, so ist die Grundtendenz großteils positiv. Zu kleineren Scharmützeln in der Partnerschaft könnte es nur dann kommen, wenn Sie zu dickköpfig agieren – wer sich hingegen kompromissbereit zeigt, kann Kontroversen leicht vermeiden. Besonders im Spätherbst und im Winter könnte sich der Beziehungshimmel eventuell ein wenig verfinstern. Nun heißt es, mehr Feingefühl im Umgang mit dem Partner oder der Partnerin zu zeigen und besser auf die Wahl seiner Worte zu achten! Gelingt dies, so steht einem glücklichen Jahresausklang eigentlich nichts mehr im Weg …

HUND

Für den Hund bietet das Jahr der Schlange leider keine optimalen Voraussetzungen, zumal der offene Realist mit dem hintergründigen Wesen der Schlange nur schwer zurechtkommt. Das sorgt für Verunsicherung und geht auch auf Kosten des Selbstvertrauens. So wird es Ihnen vermutlich nicht gerade leichtfallen, Ihre Vorhaben in die Tat umzusetzen. Darüber hinaus ist es nicht auszuschließen, dass Sie mit dem einen oder anderen Stolperstein konfrontiert werden, der Ihnen die Arbeit erschwert und zusätzliche Anstrengungen erforderlich macht. Erst ab dem Spätherbst sind die Voraussetzungen allmählich besser und Sie können vieles von dem erledigen, was in den Monaten zuvor liegen geblieben ist.
Vieles deutet darauf hin, dass Sie auch in Ihrem Privatleben mitunter nicht so recht wissen, woran Sie sind. Manche von Ihnen werden sich vielleicht fragen, ob sie mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin die richtige Wahl getroffen haben. Umso mehr ist jetzt Diplomatie angesagt: Konfrontieren Sie Ihren Liebling nicht einfach willkürlich mit Vorwürfen, sondern machen Sie sich ein genaues Bild vom Sachverhalt! Manche Dinge sehen auf den ersten Blick anders aus, als sie tatsächlich sind! Vertrauen Sie einfach etwas mehr auf Ihr Bauchgefühl, das Sie trotz aller Widrigkeiten nicht täuschen sollte!

SCHWEIN

In freier Wildbahn hat das Schwein von der Schlange eigentlich nichts zu befürchten – und so verhält es sich auch mit diesem Jahr. Mit der Schlange als Jahresherrscherin kommt in beruflicher Hinsicht eine Zeit auf Sie zu, in der Sie nicht nur bestehende Projekte erfolgreich abschließen können, sondern auch ruhigen Gewissens neue Ziele anvisieren und neue Vorhaben in Angriff nehmen können. Der Duft der Veränderung liegt in der Luft – und die Neuerungen dürften durchwegs positiv für Sie sein! Wer sich ab Jahresbeginn richtig ins Zeug legt, kann vermutlich bereits im Sommer die Ernte einfahren – spätestens ab dem Herbst darf er aber die süßen Früchte des Erfolgs pflücken.
Was die Partnerschaft betrifft, so sind die Voraussetzungen für ein friedliches und harmonisches Jahr ebenfalls sehr gut. Unter dem Einfluss der Schlange können Sie mögliche Konfliktherde, die unter der Oberfläche schlummern, deutlich erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Stimmen Sie sich aber mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin ab, damit niemand das Gefühl bekommt, zu wenig Mitspracherechte zu haben! Wer genug Sensibilität und das nötige Fingerspitzengefühl aufbringt, kann eine Vielzahl von romantischen und unvergesslichen Stunden erleben und seine Beziehung damit auch entsprechend festigen!

Wertvolle Tipps in der neuen Astroblick!

Wer interessiert sich nicht für das, was im Mai und Juni auf ihn zukommt? Ein Blick in die nahe Zukunft ist ganz einfach, denn seit dem 1. 4. 2014 ist die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Astroblick am Kiosk erhältlich! Das beliebte Magazin, das alle zwei Monate in der Schweiz, Deutschland und Österreich erscheint, bietet allen Freunden der Esoterik ein buntes Allerlei an praktischen Ratschlägen und interessanten Hintergrundberichten aus den Themenbereichen Astrologie bzw. Esoterik!

Über 50 Seiten umfassen allein die chinesischen und abendländischen Horoskope, die durch anschauliche Grafiken ergänzt werden, anhand derer die Tagestrends auf einen Blick erkennbar sind. Zu den Horoskopen gesellen sich Tarotkarten und ein Mondkalender sowie in der neuesten Ausgabe ein Orakel, das auf den Farben der Aura-Soma-Lehre fußt.

Auch die Artikel vermitteln wieder sehr viel Wissenswertes. So wird beispielsweise untersucht, was viele Männer nach Jahren der Partnerschaft so einsilbig macht. Die Auflösung ist sicherlich für viele überraschend, liegt sie doch in der genetischen und soziologischen Natur des Mannes – mehr wird hier jedoch noch nicht verraten!

Daneben erfahren die Leserinnen und Leser, wie sie zu ihrer inneren Mitte finden, was die Mikroalge Spirulina ist und warum sie sich vor freien Radikalen hüten sollten. Außerdem ist zu lesen, warum Heilpraktikerin Sonja Hensel ganz auf die alternative Medizin setzt, wie magische Rituale die Karriere vorantreiben können und was es mit dem umwerfenden Film „Samsara“ auf sich hat.